Mittelasiatischer Owtscharka

Der Mittelasiat ist in Zentralasien zu Hause. Und Zentralasien reicht vom Kaspischen Meer bis zur Wüste Gobi, von Turkmenistan bis in die Mongolei. Kein Wunder also, dass der eine Mittelasiat anders aussieht als der andere, dass die Rasse “Mittelasiat” die variationsreichste von allen ist. Und es gibt sogar Leute, die behaupten: Der Mittelasiat ist gar keine Rasse, er ist ein Hundetyp, und wäre er nicht in Mittelasien, sondern in Mitteleuropa zu Hause – dann hätte man aus ihm schon längst zehn anerkannte Rassen gemacht, wenn nicht mehr.

Den Mittelasiaten gibt es in jeder Statur: als massiven Bergtyp, als hochbeinigen Steppentypen, als fast schon leichten Wüstentyp. Und es gibt ihn in allen vier Hirtenhundfarben: Gold und Silber, Weiß und Schwarz. Typisch für alle ist das eher kürzere, eher stockhaarigen Fell, die fast fehlende Befederung der Läufe und der breite, fast flache Kopf mit den eher großen Augen.

Typisch ist auch seine stoische Gelassenheit, mit der er erst einmal auf alles reagiert. Aber von dieser “Coolness” sollte sich niemand täuschen lassen: Der Mittelasiat ist in seiner Heimat immer ein Arbeitshund gewesen. Er begleitet noch heute die Herden, die Hirten und die Familien auf ihren Wanderungen kreuz und quer durch das weite Land. Er ist dabei ruhig, selbstbewusst und distanziert, gerade so, als ginge ihn das alles nichts an. Aber auch er hat jenen ominösen Schalter im Kopf, der typisch ist für alle Hunde vom Typ Lagerhund und der in Sekundenbruchteilen umschalten kann von absoluter Ruhe in absolute Unruhe. Und er kündigt das vorher nicht lauthals an.

Wenn Sie sich also ausgerechnet für diesen Urtyp entschieden haben, fragen Sie, gucken Sie, suchen Sie. Und vergessen Sie nicht: Ein Mittelasiat ist ein Hirtenhund mit Boxer-Qualitäten: Harmlos in der Familie … aber furchtlos im Ernst.

  • FCI-Nummer: 335
  • FCI Klassifikation: Gruppe 2 Sektion 2.2: Berghunde ohne Arbeitsprüfung
  • Ursprungsland: Russland
  • Größe: Rüden mind. 65 cm, Hündinnen mind. ca 60 cm
  • Farbe: Weiß, Schwarz, Grau, Beige, Fuchsrot, Graubraun in jeder Kombination, auch gescheckt, gestromt, mit Platten oder mit Abzeichen
  • Besonderheiten: lan- bis kurzhaarig
  • Zuständiger VDH-Verein in D: www.suedrussischer-owtscharka.de

Kommentar

comments

Powered by Facebook Comments

Hinterlasse eine Antwort