November 2009

November.. es wird Winter….. mir ist sooo kalt

14. November 2009

Die beiden Herrschaften kommen aus dem Urlaub zurück, es ist fast Mitternacht, aber ich habe die ganze Zeit gewartet. Und jetzt ist die Freude groß, ich kann gar nicht so viel knutschen wie ich möchte und weiß nicht bei wem ich anfangen soll. Ich liebe Euch, ich liebe Euch, ich liebe… was habt ihr mir mitgebracht, was gibts für Hundi, habt Ihr Hundi auch nicht vergessen, vielleicht Pansen, oder Salami, los sagt schon was gibts für Hundi, ich liebe Euch doch so, aber jetzt raus mit den leckeren Sachen.

15. November 2009

Frauchen ist kaum zuhause, schon gibts die ersten schweren Verletzungen. Der Zeigefinger ist ab, also so nicht ganz ab, so halb oder so viertel, jedenfalls eine böse, böse tiefe Fleischwunde mit der Gartenschere. Frauchen aufgeregt, Laura aufgeregt reden von Krankenhaus, Finger nähen oder häkeln oder stricken – nein nicht schon wieder weg mein Frauchen, Herrchen kommt, ganz ruhig, cool und lässig der Alte, und ich sehe ihn lächeln. Er halt einen Druckverband und – ja seinen über alles geliebten reinen Alkohol den gibt er jetzt in einen Eierbecher, fast voll. Dann bindet er Frauchen den Arm ab und zuviel Blut auslaufen zu stoppen, und jetzt, ja jetzt kommt es – er nimmt Frauchens blutenden Finger und hält ihn unter den eiskalten Wasserstrahl aus dem Wasserhahn der Küche – Frauchen schreit brüllt – muss weh tun, glaube ich und jetzt kommt es noch besser, jetzt nimmt er Frauchens Finger und rein damit in den reinen puren Alkohol – das reicht, Frauchen wird es schwarz vor Augen, Laura holt einen Stuhl, hinsetzen, Herrchen nimmt den Druckverband vom Arm und der Finger hat urplötzlich aufgehört zu bluten: Mein Alter ist ein Wunderheiler – Frauchen ist glücklich und weiß jetzt wieder, warum Sie sich für den Alten entschieden und ihn geheiratet hat. Herrchen ist 3 Meter gewachsen und lässt sich nur noch Prof. Brinkmann nennen.

 

28. November 2009

Heute ist Samstag und ich fahre zusammen mit Herrchen zum Agility. Und was soll ich Euch sagen, der Alte fällt schon nach 10 Minuten aus. Springt mit mir rum und verknackst sich den linken Fuß, dort ganz unten an der Arschillilisehne oder so ähnlich, jedenfalls tut ihm das höllisch weh, ich werde gleich mit ihm zum Menschenarzt fahren, aber geht ja nicht, kann ja nicht fahren. Jetzt soll ich auch noch mit Sandra weiter turnen, so ein Blödsinn, ich will bei meinem Alten bleiben, ihm beistehen in seinem Schmerz, hoffentlich verliert der alte Hypo sein Bein, nicht oder bekommt irgendeine Muskelschwäche oder Potenzstörungen, man weiß ja nicht, was alles so auftreten kann, wenn man sich den Fuß vertritt, vielleicht Gebärmuttersenkung oder Blutvergiftung. Ich bin ganz fertig, ganz aufgeregt, weiß gar nicht was ich tun soll und jetzt meckert mich Sandra auch noch an. Mennnoo ich bin völlig neben mir, mein Alter, meine Alter, ich leg mich jetzt vor ihn hin, versuche ihn zu bedauern.


Kommentar

comments

Powered by Facebook Comments

Hinterlasse eine Antwort